Aktueller Stand zu den Stakeholder-Listen von Monsanto

Deutsche Fassung (English version see below):

Wie bereits kommuniziert hat Bayer mit der Aufarbeitung der Vorwürfe rund um die diskutierten Stakeholder-Listen von Monsanto begonnen. An dieser Stelle finden Sie einen Überblick der aktuell verfügbaren Informationen. Dieses Dokument wird ab sofort regelmäßig aktualisiert.

In welchen Ländern hat Monsanto die diskutierten Listen geführt?
Derzeit gehen wir davon aus, dass die Agentur FleishmanHillard im Auftrag von Monsanto Listen mit Stakeholdern in Frankreich, Deutschland, Italien, den Niederlanden, Polen, Spanien und dem Vereinigten Königreich angelegt hat sowie zu Stakeholdern im Zusammenhang mit EU-Institutionen. Eine von Bayer beauftragte Anwaltskanzlei wird diese Frage weiter untersuchen und feststellen, ob es auch in anderen Ländern Stakeholder-Listen gegeben hat.

Wie ist der Name der Kanzlei?
Bayer hat die internationale Anwaltskanzlei Sidley Austin beauftragt. Die Untersuchung wird vom Brüsseler Büro von Sidley Austin aus koordiniert. Wir bitten Sie von direkten Anfragen an die Kanzlei abzusehen.

Wie und wann erfahren die Beteiligten, ob sie auf den Listen stehen und welche Daten über sie gespeichert wurden?
Sidley Austin hat mit ihrer Arbeit begonnen, die auch die Analyse der Listen sowie die darin aufgeführten Daten umfasst. Danach wird die Kanzlei die auf den Listen verzeichneten Personen in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzgesetzen proaktiv kontaktieren und sie genau informieren, um welche Daten es sich handelt.

Update 03.06.2019:
Ab wann werden die betroffenen Stakeholder informiert?
Die Benachrichtigungen haben Ende Mai begonnen.

Wie viele Stakeholder sind insgesamt auf der Liste?
Diese Frage ist Teil der umfassenden Untersuchung durch Sidley Austin.

Welche Stakeholder sind auf der Liste?
Auch diese Frage ist Teil der Untersuchung, aber wie bereits bei dem Presse-Call mit Matthias Berninger am 13.05.2019 festgestellt, umfassen die Listen in erster Linie Journalisten, Politiker und andere Interessengruppen.

Wann wird die Untersuchung der Kanzlei abgeschlossen sein?
Es ist noch zu früh, um dies festzustellen. Auf der Basis aller ermittelten Fakten führt Sidley Austin nun eine unabhängige und gründliche Untersuchung durch.

Wie geht es weiter mit FleishmanHillard?
Bayer arbeitet an verschiedenen Stellen mit der Agentur FleishmanHillard zusammen. Nach Bekanntwerden der Stakeholder-Listen hat das Unternehmen unverzüglich entschieden, diese Zusammenarbeit auf Eis zu legen. Mittlerweile haben wir gemeinsam mit der Agentur beschlossen, die Zusammenarbeit in den Bereichen Communications und Public Affairs bis auf Weiteres zu beenden. Bei allen laufenden Aktivitäten prüft Bayer die vertraglichen Möglichkeiten für einen baldmöglichen Ausstieg. Projekte im Bereich Marketing sind von dieser Entscheidung ausgenommen.


English version:

Update on Monsanto’s stakeholder mapping project

As already communicated, Bayer has started to provide clarity regarding the discussed stakeholder mapping project of Monsanto. Here you will find an overview of the currently available information. From now on, this document will be updated regularly.

In which countries did Monsanto conduct the discussed stakeholder mapping?
At this point, we understand that FleishmanHillard, on behalf of Monsanto, drew up lists of stakeholders in France, Germany, Italy, Netherlands, Poland, Spain, and United Kingdom as well as regarding stakeholders related to EU institutions. A law firm commissioned by Bayer will further investigate this question and will determine whether stakeholder mapping occurred in other countries as well.

Which law firm will be responsible for the assessment of this issue?
Bayer has retained the international law firm Sidley Austin. The investigation work will be coordinated out of Sidley Austin’s Brussels office. Please refrain from direct inquiries to the office.

How and when do stakeholders get to know, if they are on the lists and which data are stored about them?
Sidley Austin has started the investigation, including analyzing the lists and the corresponding data. In the next step, the law firm will proactively contact the people on the lists in a manner consistent with applicable data protection laws and provide them with accurate information about the data in question.

Update June 3, 2019:
When will stakeholders be informed?

Notifications have commenced end of May.

How many stakeholders are on these lists?
As part of its comprehensive investigation, Sidley Austin will analyze this question.

Which kind of stakeholders are on these lists?
This question is also part of Sidley Austin's investigation, but as stated in the press call with Matthias Berninger on May 13, 2019, the lists primarily include journalists, politicians and other interest groups.

When will the investigation be completed?
It is too early to determine. Sidley Austin is conducting an independent and thorough investigation based on all facts identified.

What happens next with FleishmanHillard?
Bayer is working with the FleishmanHillard agency at various points. Once the stakeholder lists became known, Bayer immediately suspended this collaboration. In the meantime we have decided together with the agency to end the collaboration in the areas of Communication and Public Affairs for the time being. For all ongoing activities, Bayer is examining the contractual options for a possible exit as soon as possible. Marketing projects are excluded from this decision.

Zur Startseite