Wofür brauchen wir Unternehmen wie Bayer?

Große gesellschaftliche Fortschritte wie steigender Wohlstand, höhere Lebenserwartung oder geringere Umweltverschmutzung hat die Menschheit seit jeher Innovationen zu verdanken. Dies sind neue Medikamente ebenso wie der permanente Fortschritt in der Informationstechnologie oder eben die Errungenschaften in der Agrarwirtschaft.

In der Landwirtschaft ermöglichten Innovationen bei Züchtung, Pflanzenschutz und Anbautechnik in den vergangenen Jahrzehnten eine enorme Effizienzsteigerung. So erzielen beispielsweise Landwirte in Deutschland heute beim Anbau von Kartoffeln fast doppelt so hohe Erträge wie Ende der 1950er Jahre. Doch sich auf den Erfolgen der Vergangenheit auszuruhen, kann sich niemand leisten.

Denn bis 2050 wird die Weltbevölkerung von heute 7,6 Milliarden Menschen auf rund 10 Milliarden anwachsen. Zugleich sinkt die Pro-Kopf-Fläche, auf der Obst, Gemüse und Getreide angebaut werden können, überproportional und kontinuierlich. Grund dafür sind unter anderem der Klimawandel und ein hoher Flächenverbrauch durch Baumaßnahmen. Die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) geht von einer notwendigen Produktivitätserhöhung von fast fünfzig Prozent bis zum Jahr 2050 gegenüber 2012 aus.

Um alle Menschen ernähren zu können, muss die Landwirtschaft auch in Zukunft ihre Produktivität deutlich steigern – bei gleichzeitiger Schonung der natürlichen Ressourcen. Dies ist nur durch weitere Innovationen möglich.

Den damit verbundenen Aufwand können sich nur große Unternehmen leisten, die über entsprechendes Know-how, die nötige Finanzkraft und ausreichend qualifizierte Mitarbeiter verfügen. Bayer zum Beispiel investiert pro Jahr über eine Milliarde Euro in Forschung und Entwicklung von neuem Saatgut und Pflanzenschutz und beschäftigt weltweit 5.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in diesem Bereich, um dringend benötigte Innovationen für die Landwirtschaft zu entwickeln.

Im Zeitraum 2017 bis 2020 will Bayer beispielsweise 15 neue Wirkstoffe und Pflanzeneigenschaften bzw. Pflanzeneigenschafts-Kombinationen auf den Markt bringen. Darüber hinaus befinden sich mehrere Hundert neue Saatgutsorten für Gemüse- und Ackerbaukulturen in der Bayer-Pipeline.

Zur Startseite